· 

Der Mensch selbst sieht sich immer als Seele

Niemand erkennt sich tatsächlich so, wie die anderen ihn/sie sehen. Es geht nicht. Er selbst sieht und fühlt sich immer so rein, wie die Seele ist.

Da die Menschen nicht reif sind die Seele des anderen zu erkennen. Meistens. Geschieht es bei ihnen nur manchmal, wenn sie verliebt sind z.B.

Die erste Phase der Liebe ist, dass Du die Reinheit der Seele spürst. Deswegen verlieben sich die Menschen. Sie fühlen im ersten Moment nur die Reinheit seiner/ihrer Seele. 

Danach vergessen sie schnell dieses Gefühl, das da war. Sie verbergen es durch unnötiges Zeug. Was ist das unnötige Zeug? Na das wissen wir doch alle selbst. Uns gefällt vielleicht etwas nicht, das überdeckt das Sehen der Seele. Die Reinheit wird trübe. Die Seele schwindet, die Verliebtheit geht verloren. Wenn Du jemandem sagst, erinnere Dich an die erste Begegnung, was hast Du gesehen, gefühlt? da war nur Reinheit. das heisst Seele. Und so sieht sich jeder Mensch selbst. Und das erkennt das Gegenüber bei der ersten Begegnung. Er/sie sieht und erkennt nur das was wahr ist und so wie sich die Person tatsächlich fühlt. Schön nicht?

Warum können wir es nicht aufrecht erhalten?

Unendliche Gründe.

Wie kann man es rückgängig machen? Dieses Gefühl wieder holen? Die Reinheit der Person erkennen, die da war. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0